Fernwärme oder Nahwärme

Fernwärme

In einem Heizkraftwerk wird durch die Verbrennung von Erdgas Wasser erhitzt. In optimal isolierten Fernwärmeleitungen gelangt es in die Stadtteile, wo das Wasser über die Heizkörper in den Wohnungen abkühlt und danach wieder zurück in das Heizkraftwerk zur erneuten Erwärmung fließt. Für den Transport der Fernwärme werden zwei Rohrleitungen benötigt, den heißen Vorlauf zum Kunden und den kühleren Rücklauf zum Heizkraftwerk. Wir bieten die Fernwärme dort an, wo Fernwärmeleitungen vorhanden sind. Im sogenannten „Fernwärmevorranggebiet“ ist der Einsatz von Fernwärme sogar vorgeschrieben.

Ihre Vorteile 

Fernwärme ist sicher, komfortabel, sauber, das ganze Jahr verfügbar und langfristig preisstabil. Unsere Fernwärme ist umweltschonend, denn sie entsteht bei der Stromherstellung in Kraft-Wärme-Kopplung und spart ein Vielfaches an Schadstoffen ein, die entstehen, wenn jeder selbst heizen würde. Wer Fernwärme bezieht, spart die

  • Investitionskosten für die Kesselanlage und Abgasanlage,
  • Stromkosten für den Kesselbetrieb,
  • Wartungs- und Instandhaltungskosten,
  • Schornsteinfegergebühren
Von Vorteil ist außerdem, dass der Platzbedarf für eine Fernwärme-Hausanschlussstation geringer ist als für eine eigene Heizungsanlage. Wir versorgen mehr als 12.500 Wohnungen und viele weitere Kunden über unser Fernwärmenetz mit rund 50 km Trassenlänge.

Nahwärme

Die behagliche Wärme liefern wir Ihnen für Ihren Komfort aus Gaskesselanlagen, die in Ihrem Haus oder Gewerberaum von uns komplett und betriebsfertig aufgestellt werden einschließlich Gashausanschluss. Wir kümmern uns für Sie um den Bau der Anlage, Sie bestimmen lediglich den Zeitpunkt, wann die Wärme zur Verfügung gestellt werden soll.

Ihre Vorteile

Nahwärme ist sicher, komfortabel, sauber, das ganze Jahr verfügbar und langfristig preisstabil.

Die umweltschonende Nahwärme wird vorrangig aus Brennwertkesseln mit einem Kesselwirkungsgrad von bis zu 109 % erzeugt. Dieser Wirkungsgrad von über 100 % entsteht dadurch, dass bei Brennwertgeräten die im Wasserdampf der Abgase gebundene Wärmeenergie noch zur Vorwärmung des Rücklauf-Heizwassers genutzt wird. Bei Niedertemperatur-Heizkesseln geht dieser Anteil durch den Schornstein verloren.
Wer Nahwärme bezieht, spart die
  • Investitionskosten für die Kesselanlage und Abgasanlage,
  • Stromkosten für den Kesselbetrieb,
  • Wartungs- und Instandhaltungskosten,
  • Schornsteinfegergebühren.
Wir beliefern Gewerbekunden und 2.500 Wohnungen aus fast 200 Gaskesselanlagen mit Nahwärme und haben den Betrieb von 70 Anlagen für einen Kunden übernommen.